Libelle 4…Vom Glück im Freien zu sein und einer blaugrünen Mosaikjungfer erzählt mein Bild. Wieder einmal hat sich herausgestellt, dass Beobachten eine Tätigkeit ohne viel Tun, aber mit großer Wirkung ist. Mein schläfriger Müssiggang am Gartenteich wurde jäh unterbrochen von einem wilden bunten Treiben in der Luft und ich war wieder einmal zufällig genau am richtigen Platz zur richtigen Zeit. Mir fehlen die Worte um die Schönheit einer Libelle in der Luft und am Wasser zu beschreiben. Das ist ein Baden in Farben. Eine unglaubliche Ästhetik, die dieses Insekt ausstrahlt. Die Natur mit Faszination und Demut zu beobachten bedeutet eine unmittelbare Beziehung zum Leben zu bekommen. Auf vielfachen Wunsch zeige ich wieder eine step-by-step Anleitung. Von der ersten „faulen“ Skizze aus dem Liegestuhl heraus bis zum fertigen Bild.

Libelle 1

 

 

Eine einfache Skizze der Libelle.

 

 

 

Libelle 2

 

 

Den Hintergund nass-in nass angelegt. Schokolade als Nervennahrung ist immer dabei….

 

 

 

Libelle 3

 

 

Herausarbeiten der Details wie Libellen Körper, Farben der Umgebung.

 

 

 

Libelle 4

 

 

Jetzt sind letzte Feinheiten nötig wie Augen, Beinchen, Pflanzen usw. Zum Schluss noch einige Vertiefungen setzen und rechtzeitig aufhören um ja nicht das Bild tot zu malen.

 

watercolour, watercolor animal, dragonfly, country garden, country life

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*