….die es in sich haben. Der Oktober war der aufregendste und arbeitsintensivste Monat von allen in diesem Jahr für mich. Die Familie ist um einen kleinen Jungen reicher geworden und das macht einen Monat schön, trotz aller Aufgeregtheiten und Belastungen. Mein Körper hat mir aber ganz entschieden die rote Karte gezeigt. Deshalb beuge ich mich dem Machtwort meines Arztes und lege eine Verschnaufpause ein. Ich verabschiede mich mit einem Lied, der in Frankreich lebenden kamerunischen Sängerin und Songschreiberin Irma, welches mich von Anfang an berührt und vereinnahmt hat. Ihr Song „I know“ ist so zeitlos wie schön! Ich bin dann mal weg….

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*