Aquarell Blumen: Tulpen – Frühlingsstrauss…

Aquarell Blumen: Tulpen – Frühlingsstrauss…

    .....Mir ist nach neuen Bildern. Nach ein wenig Veränderung der Motive. Nach Frühlingsfarben. Nach frischer Luft und mehr Wärme. Egal ob die Natur sich draussen noch Zeit lässt mit frischem Grün und Sonnenwärme. Keine Winterstiefel mehr auch wenn die sockenfreien Zeiten noch weit sind und schon gar keine Winterbilder mehr. Dafür ist die künstlerische Freiheit doch da. Das zu malen wozu man gerade Lust hat. Ich habe Lust auf FRÜHLING, auf Grün und Gelb!   watercolour, watercolor flowers, tulips, bouquet of flowers verlinkt: http://www.creadienstag.deRead more
Blumenaquarell: Christrose … Alle Jahre wieder!

Blumenaquarell: Christrose … Alle Jahre wieder!

        ...Die Schönheit der Christrose  ist es, die ich mag, die mein Auge herausfordert, die mich inspiriert und die ich auch immer wieder begeistert male. Anmutig ist sie. Da steckt das Wort Mut darin. Nun ja, wenn das kein Mut ist, im tiefsten Winter zu blühen. Jetzt ist sie bei mir eingezogen. Macht sich fantastisch auf unserem großen, gemütlichen Holztisch. Ganz weihnachtlich, ganz dezent, genau richtig. watercolor, watercolour , floral, helleboresRead more
Blumenaquarell: Herbstschönheiten….

Blumenaquarell: Herbstschönheiten….

    .....Über die die herbstlichen Märkte geschlendert. So ganz nebenbei noch die Gelegenheit genutzt die schönen Ecken Bamberg neu zu entdecken, in Winkeln zu stöbern, die man sonst nicht betritt. Welch ein schönes Gefühl und nicht nur ein sanfter Oktoberwind, sondern auch ein wenig Sommerwärme lag in der Luft. Diese herrlich bunten Farben überall an den Bäumen und Sträuchern, auf dem Gemüsestand und bei der Blumenfrau mit ihren üppigen Auslagen. Entspannte Menschen, die ich nicht kenne, die aber so liebenswert-freundlich wirken an so einem warmen Herbsttag. Herbstblumen, Herbstschönheiten wohin das Auge blickt.…Read more
Blumenaquarell: Sommernachschlag… Sonnenblumen…

Blumenaquarell: Sommernachschlag… Sonnenblumen…

    ......nach einem schönem Wochenende in München. Noch immer erfüllt vom Unterwegssein. Unterwegssein und ankommen bei unseren Freunden. An einem Tisch zusammen sitzen, Köstliches schmecken, reden, beisammen sein. Sommersprossen haben wir allerdings keine bekommen, der Münchner Himmel bedeckte dezent seine weißblaue Schönheit. Und weil zu einem guten Besuch auch immer ein langer Spaziergang gehört, ging es raus an die Isar. Zurück vom Ausflug entdeckte ich wunderschöne spätsommerlich gelbe  Sonnenblumen im Garten. Nun sommert es noch lange Zeit in unserem Haus, egal wie schmuddelig das Wetter draußen auch sein mag. Ein herzliches Danke nach…Read more
Blumenaquarell: Neue Mohnblumen……

Blumenaquarell: Neue Mohnblumen……

  ....Ein Bett im Kornfeld, das ist ja bekannterweise immer frei, aber wer würde beim Anblick einer Mohnblume schlafen können? Ich nicht! Also, losziehen mit dem Skizzenbuch. Nicht ins Kornfeld sondern in den Garten und eine, die "Schöne" für immer festhalten. Ihrem etwas schnöden Namen  zum Trotz würde sie jede Miss-Wahl gewinnen. Hier also eine kleine Castingshow  zu Ehren dieser ganz besonders zauberhaften Blume. watercolour, watercolor flowers, poppies, country garden, country life  Read more
Blumenaquarell: Etwas das ich mag…..

Blumenaquarell: Etwas das ich mag…..

  .........Alleinsein. Alleine arbeiten. Ich spüre ganz genau, dass es mehr an Zufriedenheit für mich bereithält als alles andere, aber trotzdem verstehen es nur wenige. Es ist für viele Menschen nicht einfach zu erkennen wie wertvoll dieser Umstand ist, der trotz seiner Unbequemlichkeit Kraft gibt und antreibt. Für mich ist es nicht schwer alleine zu arbeiten, denn ich empfinde Glück in der Beschränkung auf einen Ort, auf eine Kontinuität. Um mein Leben zu genießen muss ich nicht hektisch die Momente einsammeln und so versuchen, die Zeit zu überlisten. Alleine regeneriere ich mich, halte die Welt für einige Stunden auf…Read more
Blumenaquarell: Mein`s…..

Blumenaquarell: Mein`s…..

  .....bitte zurückgeben! Dieser erste Satz steht in jedem meiner Reise-Skizzenbücher und zeigt die Wichtigkeit für mich an. Ganz am Anfang kommt mir mein Skizzenbuch wie ein Koffer vor, der darauf wartet, für eine Zeitreise gepackt zu werden. Im Laufe der Reise wird es Tag für Tag eine lieb gewordene Routine alles was mir begegnet einzuzeichnen, mal schwarz-weiß, mal koloriert. Da werden alle möglichen Fundstücke eingeklebt und manchmal wird auch nur herum gesponnen. Es sind gerade diese Spinnereien, die den Skizzen eine Leichtigkeit und Fröhlichkeit verpassen. Nicht zu vergessen die Spuren die jedes Land in meinem Buch hinterlässt.…Read more
Blumenaquarell: Montagsaufheller…..

Blumenaquarell: Montagsaufheller…..

  .... Montage waren noch nie so mein Ding und eine Nebenwirkung meines Urlaubs ist die Sehnsucht nach mehr Freiheit und Freizeit. Vor allem wenn das Leben da draußen im Frühjahr so viel mehr zu bieten hat, als im Atelier zu arbeiten. Anderseits packt mich nach so einer langen Auszeit vom intensiven Malen immer eine so unfassbar gute Arbeitsmoral, die es gilt zu nützen. Dazu wartete nach dem Urlaub mein picco bello aufgeräumtes Atelier auf mich. So ungewohnt ordentlich, dass ich glatt eine Homestory posten könnte. Maltisch frei, Kopf frei, malen! Das Ergebnis nach…Read more
Blumenillustration: Zurück….

Blumenillustration: Zurück….

  .... aus der Blogpause. Zurück aus Mexiko. Zurück aus einer wunderschönen Auszeit. Mein Skizzenbuch war immer dabei. Im Urlaub gehe ich gerne mit dem Herzen schauen. Verarbeite meine Eindrücke mit Tusche, Bleistift oder auch mal mit Kuli. Manchmal mache ich kleine Collagen und alles was mir sonst noch so einfällt. Zum Beispiel ein paar Läuse von Kakteen sammeln und auf dem Blatt zerreiben. Warum? Um es den Azteken gleich zu tun, die ihre Bauten und Wandmalereien mit diesem wunderbaren Rotton aus Läuse-Blut einfärbten. Ich probiere gerade alles aus, all die vielen Möglichkeiten, die sich…Read more
Blumenaquarell: Christrose….

Blumenaquarell: Christrose….

  ……… Entstehungsprozesse haben etwas Zauberhaftes an sich. Die Gedanken auf Reisen schicken, auch des Nachts. Am Tag fange ich sie wieder ein. Bringe sie zu Papier. Ich mag den Augenblick, wenn die ersten Farben auf das nasse Papier fließen und sich ganz langsam die Einzelheiten eines Motivs abzeichnen. In diesem Fall war es die Andeutung einer weißen Blume. Da fiel mir wieder ein, neulich sah ich so ein hübsches Arrangement mit Christrosen. Da war klar: das male ich. Dabei tut mir ein bisschen Mut beim Malen ganz gut. Zum Beispiel eine kleine Abänderung der Perspektive, hie und da…Read more