Aquarell Bäume:  Rotes Moor /Rhön im Novembergrau…

Aquarell Bäume: Rotes Moor /Rhön im Novembergrau…

    ....graue Zeiten? Vermalt man viele Farben ineinander, entsteht eine ganz eigene Farbe, ein Grauton. Dieses, aus verschiedenen Farben gemischte Grau, ist immer einzigartig und ganz individuell. Kein Grau gleicht dem andern, kein Grau ist wirklos leblos. Es besteht aus willkürlich zusammengestellten, bunten Farben. Grau wirkt nonverbal. Grau schweigt sich aus über all die verborgenen bunten Farben, die es in sich trägt. Graue Farben bringen Ruhe in ein Bild. Manchmal ist eben Grau angesagt. Die bunten Farben werden wiederkommen. Sobald es Zeit dafür ist.Read more
Aquarell Bäume: Waldbaden im Herbst mit Pinsel und Farbe…

Aquarell Bäume: Waldbaden im Herbst mit Pinsel und Farbe…

    Shinrin-yoku bedeutet "Waldbaden". In Japan seit über 30 Jahren nicht nur ein Begriff, sondern auch eine Forschungsrichtung. Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes. Die sauerstoffreiche Luft, das beruhigende Grün, die Stille und das traumhafte Zusammenspiel zwischen Schatten und Licht. Auf uns Menschen hat nicht nur ein Waldspaziergang eine beruhigende Wirkung, auch Bilder von Wäldern tun uns gut. Ein guter Grund sich eines zu malen, um sich eine Erinnerung an die zauberhaften Momente im Wald ins Haus zu holen. 40cm x 60 cmRead more
Aquarell Blumen: Den Herbst malen….

Aquarell Blumen: Den Herbst malen….

    ...Verstecktes gibt es überall zu entdecken. Jeder Garten ist viel reicher an Schätzen als wir denken. Ein Gang durch den Garten heißt: jedes mal wieder ein wenig mehr vom Tag haben, mehr Zeit draußen, zum Auftanken, zum Dasein. Herrlich dieses Herumschlendern mit einem Skizzenblock in der Hand. Mich immer wieder überraschen lassen von dem, was ich in meinem kleinen Garten entdecke. Ich wüsste keinen Ort, an dem das Ausruhen vom Tagwerk besser gelänge.Read more
Aquarell Stillleben: Herbst, er ist da……

Aquarell Stillleben: Herbst, er ist da……

    ......Farben im Überfluss und doch ist der Herbst wie eine Bank im Sonnenlicht, auf der man sich niederlässt um zur Ruhe zu kommen. Noch einmal ohne Jacke spazieren gehen. Pflaumen und Quitten einsammeln. Zu Hause ein Stillleben arrangieren und entzückt von den Farben ein Bild malen. „Der Herbst ist der Frühling des Winters.“ (Henri de Toulouse-Lautrec, 1864-1901) 40 x 60 cmRead more
Aquarell Bäume: Landleben pur… Wald in den Haßbergen

Aquarell Bäume: Landleben pur… Wald in den Haßbergen

    Ein Septembertag im Wald, so voller Ruhe und Entspannung. Das Leben einfach mal so laufen lassen. Kraft finden um die Anmutungen des Tages besser auszuhalten. Der Sommer ist einfach so durchgerauscht und jetzt gilt es die Herbstsaison voll auszukosten. Damit sich  die kalten Wintertage leichter ertragen lassen. 40 x 60 cm    Read more
Aquarell Stilleben: Hudson-Wrack in der Geistesschlucht, Namibia…

Aquarell Stilleben: Hudson-Wrack in der Geistesschlucht, Namibia…

    Mit Entdeckungen reich beschenkt sind wir aus Namibia zurückgekehrt. Jede für sich genommen genau zum richtigen Zeitpunkt und an Orten, an denen ich es nicht vermutet hätte. Ich weiß  immer noch ganz genau, wie es sich anfühlte, in der Hitze vor diesem Autowrak zu stehen. Staunend darüber was der Zahn der Zeit für wunderbare Kunst in allen Formen und Farben hervorbringt. 40x60cm      Read more
Aquarell Blumen: Anlauf nehmen….

Aquarell Blumen: Anlauf nehmen….

      ... zum Sprung in den Hochsommer.  Sonnenblumen. Das große Glück im Kleinen. Man nehme Farbe und Pinsel, einen Aquarellblock und viel Lust auf Müßiggang. Dann ab in den Garten und Sonnenblumen malen. Dieses herrliche Gefühl von Sommer. Wie entspannt sich das Leben nach einem Tag draussen anfühlt.    60 x 40 cm   Blumenaquarell, watercolor flowers,  sunflowers, summer gardenRead more
Aquarell abstrahiert: Zurück aus Namibia – Fishriver Canyon

Aquarell abstrahiert: Zurück aus Namibia – Fishriver Canyon

  Ende meiner Blogpause. Zurück aus dem Leben im Offline. Zurück aus Namibia. Wundervolle Wochen liegen hinter mir. Ein neues Farbspektrum hat sich mir erschlossen. Dieses unglaubliche Blau des Himmels. Ein pastellfarbener zarter Schleier machte die Luft zum Weichzeichner. In dieser grandiosen Weite der Landschaft blieb das Tempo meiner Welt zu Hause zurück. Jetzt hat mich der Alltag wieder mit all seinen Notwendigkeiten. Die Leichtigkeit, die namibische Gelassenheit habe ich mitgenommen. Ebenso die Farben Namibias. Es geht voller Elan wieder weiter hier auf meinem Blog.   watercolor abstract, fishriver canyon namibia, riverbed, canyon  …Read more